Rücktritt kaufvertrag nach nachbesserung

Das Gesetz legt keinen bestimmten Zeitraum fest, in dem die Wahl durchgeführt werden muss.14 Es ist jedoch entscheidend, dass die unschuldige Partei nichts unternimmt, um das Wahlrecht zu gefährden, entweder indem sie zu lange wartet, um zu entscheiden, wie sie reagieren soll, oder indem sie das Wahlrecht durch inkonsequentes Verhalten verliert. In der Praxis kann dieser Bereich mit Schwierigkeiten behaftet sein, weil, während die unschuldige Partei entscheidet, wie der Vertrag zu behandeln, er riskiert, einen Schritt zu tun, die eine Wahl darstellt, um es zu bestätigen, und, sobald eine Bestätigung gemacht wurde, kann es nicht widerrufen werden.16 Ich unterzeichnete den Vertrag von OTP die Banken kamen zu mir zurück, aber der Satz war nicht günstig, daher habe ich meine OTP gekündigt und lehnte die Banken Angebote jetzt habe ich eine Mitteilung über die Verletzung erhalten des Vertrags. Was sind meine Optionen? Bitte beachten Sie, dass ein unterzeichneter Vertrag für alle Parteien verbindlich ist. Wenn Sie die Zinssätze nicht ausdrücklich angegeben haben, was Sie akzeptieren werden, dann stellt leider die Tatsache, dass Sie die Angebote der Banken abgelehnt haben, einen Verstoß dar und Sie können für verschwendete Kosten und Maklerprovision haftbar gemacht werden. « Schadenverlust » kann nicht geltend gemacht werden, wenn der Verstoß keinen Rechtsverstoß darstellt oder wenn die Partei trotz eines Ablehnungsverstoßes allein auf vertraglicher Basis gekündigt hat. Wenn eine Partei sowohl das common law als auch das vertragliche Recht hat, zu kündigen, sich aber dafür entscheidet, die Nutzung eines vertraglichen Kündigungsanspruchs zu beenden, anstatt eine Ablehnungsverletzung geltend zu machen, wird sie daran gehindert, den Verlust zukünftiger Vertragsschäden geltend zu machen.19 Handelsverträge enthalten häufig ausdrückliche Kündigungsklauseln, die unter bestimmten Umständen die Kündigung vorsehen, auch bei anderen Verstößen als Ablehnungsverstößen. Einige vertragliche Kündigungsklauseln funktionieren, indem sie Bedingungen ausdrücklich als Bedingungen oder Garantien einstufen, um die Umstände zu verdeutlichen, unter denen der Vertrag beendet werden kann, und solche, die nur ein Recht auf Schadensersatz begründen. Einige Vertragsbestimmungen versuchen, Kündigungsrechte für « wesentliche » oder « wesentliche » Verstöße, für « beliebige » Verstöße (jedoch geringfügig) oder für wiederholte Verstöße zu erteilen. Vertragliche Kündigungsrechte gelten zusätzlich zu den Kündigungsrechten des Common Law, es sei denn, diese sind ausdrücklich (oder stillschweigend) ausgeschlossen17, indem sie vorsehen, dass der Vertrag nur durch Ausübung der vertraglichen Rechte gekündigt werden kann.